Vom Top End zur Outback Coast
 Vom Top End zur Outback Coast
 Vom Top End zur Outback Coast

Vom Top End zur Outback Coast

Reiseinformationen

Auf Ihrer Reise im Geländewagen erleben Sie Australien, wo es am ursprünglichsten ist: In den nahezu unberührten Gebieten des Nordens und Westens. Im "Top End" des Kontinents besichtigen Sie u.a. das Weltnatur- und Kulturerbe des Kakadu Nationalparks, des größten Nationalparks Australiens, dessen Landschaften seit 50.000 Jahren die Heimat der hiesigen Aboriginals sind. Im Nordwesten erwartet Sie die Kimberley-Wildnis, u.a. mit den einzigartigen Felsformationen der Bungle Bungles im Purnululu Nationalpark.

Entlang der Westküste trifft das Outback auf den Indischen Ozean in atemberaubender Weise: Bizarre rote Klippen wechseln sich mit traumhaften weißen, menschenleeren Stränden ab. Am Ningaloo-Korallenriff bestaunen Sie die bunte Unterwasserwelt in unmittelbarer Strandnähe und in Monkey Mia begrüßen Sie Delfine am Strand. Die moderne Millionenstadt Perth mit ihrer doch gleichzeitig entspannten Atmosphäre bildet den kontrastreichen Abschluss dieses Reiseerlebnisses!

Hinweis:
Die Reise kann auch in umgekehrter Richtung stattfinden (Ankunft in Perth und Abflug von Darwin). Wegen jahreszeitlicher Monsun-Regenzeit in Nordaustralien findet die Reise nicht in den Monaten Dezember bis April statt.

Reisedauer:
27 Tage

Teilnehmerzahlen:
Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen
Höchstteilnehmerzahl: 10 Personen

Preise:
Reisepreis pro Person inkl. Flug
bei Belegung des Zimmers / Safarizeltes mit 2 Personen: 6.890 €
bei Alleinbelegung des Zimmers / Safarizeltes: 8.490 €

Kinderermäßigung auf Anfrage

Die angegebenen Preise gelten für eine Teilnehmerzahl von mindestens 7 Personen. Bei weniger Teilnehmern erhöht sich der Reisepreis um 600 € pro Person.

Falls alternativ als Campingtour mit einigen Hotel-/Motelunterkünften durchgeführt, reduziert sich der Reisepreis entsprechend.

Reiseablauf

1 Abflug von Deutschland

Am Abend ist Ihr Abflug mit Singapore Airlines von Frankfurt am Main nach Singapur. Ein Bahnzubringer zum Flughafen ist ohne Aufpreis möglich, Lufthansa-Zubringerflüge von mehreren deutschen Städten zum Flughafen Frankfurt gegen geringen Aufpreis.

2 Über den Wolken

Durch den Zeitunterschied verbringen Sie fast den gesamten Tag in der Luft. Nach kurzer Zwischenlandung in Singapur fliegen Sie mit SilkAir weiter nach Australien.

3 Darwin

Am frühen Morgen erreichen Sie Darwin, die an der Timor Sea gelegene Hauptstadt des Nordterritoriums von Australien. Ihr Reiseleiter empfängt Sie am Flughafen, von wo Sie zum Hotel in der Innenstadt fahren. Den Tag nutzen Sie zum Bummeln und Entspannen in der tropischen Stadt. Darwin wurde 1974 von Cyclone Tracy, einem tropischen Wirbelsturm, zerstört. Die seitdem fast komplett neu aufgebaute Stadt beherbergt jetzt knapp 150.000 Einwohner und präsentiert sich modern, jung und attraktiv. Die gesamte Innenstadt ist leicht zu Fuß zu erkunden.

4 Litchfield Nationalpark

Wir beginnen unsere Fahrt durch Nordwestaustralien mit dem Besuch des Litchfield Nationalparks. Zu den Attraktionen des Nationalparks gehören Wasserfälle mit natürlichen Pools, die zum Baden einladen. Wir bestaunen bis zu 6 Meter hohe Termitenhügel, von denen einige magnetisch ausgerichtet zu sein scheinen! Auf unserer anschließenden Fahrt entlang des Arnhem Highway gelangen wir in den fast 20.000 Quadratkilometer großen Kakadu Nationalpark.

5 Kakadu Nationalpark

Das Gebiet des Nationalparks beeindruckt durch seine landschaftliche Vielfalt und ist seit 50.000 Jahren die Heimat von Aboriginals, die dies in unzähligen Felszeichnungen dokumentiert haben. Auf dem Yellow Water Billabong können Sie optional eine Bootsfahrt unternehmen, bei der meist die gefährlichen Salzwasserkrokodile gesichtet werden. Außerdem beeindruckt hier die Vogel-Vielfalt. Wir besuchen das Aboriginal Cultural Centre, wo wir einen Einblick in die Bedeutung dieser Natur für die traditionellen Bewohner bekommen. Am Nourlangie Rock sowie am Ubirr Rock, welche sich am Rande des riesigen, zerklüfteten Arnhemland-Felsplateaus befinden, bestaunen wir uralte Felszeichnungs-Galerien. Von den Felsen bieten sich beeindruckende Ausblicke über die Landschaft!

6 Vom Kakadu Nationalpark zum Nitmiluk Nationalpark

Entlang des Kakadu Highway durchqueren wir den Nationalpark nach Süden. An den Gunlom Falls unternehmen wir eine kleinere Wanderung zum oberen Rand der Wasserfälle. Dort genießen wir die Aussicht auf die umgebende Savanne und nehmen die sich bietenden schönen Badegelegenheiten wahr. Unser weiterer Weg führt uns in den alten Goldgräber-Ort Pine Creek. Edith Falls im Nitmiluk Nationalpark ist ein kleiner Wasserfall, dessen natürliche Pools am Unter- und Oberlauf herrliche Bademöglichkeiten bieten, durch kleinere Wanderungen verbunden. Am Abend erreichen wir die Kleinstadt Katherine, mit 7.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt des Northern Territory.

7 Nitmiluk Gorge (Katherine Gorge)

Die Katherine Gorge, im Nitmiluk Nationalpark gelegen, ist ein Schluchtensystem, welches der Katherine River in das Arnhemland-Felsplateau geschnitten hat. Die Erkundung des mit Wasser gefüllten Schluchtensystems, welches von senkrecht aufragenden Sandsteinfelsen dominiert wird, können wir auf einer kleineren oder ausgiebigen Wanderung vornehmen. Optional können Sie die Besichtigungen vom Wasser aus machen, indem Sie eine geführte Bootstour oder eine selbständige Fahrt mit dem Kanu unternehmen.

8 Entlang des Victoria River nach Westaustralien

Ein Bad der ganz anderen Art genießen wir in den warmen Quellen im Flussbett des Katherine River. Unsere anschließende Fahrt nach Westen führt entlang des Victoria River durch beeindruckende Landschaft. Boab-Bäume (Affenbrot-Bäume) dominieren die Vegetation. Wir besichtigen das erste Camp der europäischen Erforscher dieses Gebietes.  Nach dem Überqueren der Grenze zum Bundesstaat Western Australia bestaunen wir das Farbspiel tiefroter Felsen an der Wasserfläche des Lake Argyle.

9 East Kimberley und Purnululu Nationalpark (Bungle Bungles)

Die kommende Woche dient der Erkundung der Kimberley-Wildnis Nordwestaustraliens in all ihrer Faszination - von den rauen Felsmassiven im Osten bis zur traumhaften Küste des Indischen Ozeans im Westen. Eines der absoluten Highlights erreichen wir heute auf einer abenteuerlichen Busch-Piste - die Bungle Bungle Ranges im Purnululu Nationalpark. Der Nachmittag steht dort zu ersten Besichtigungen zur Verfügung. Bekannt sind die Bungle Bungles vor allem durch die "Beehive Domes" - orange/schwarz-gestreifte und abgerundete Felsen. Atemberaubend! Auf kleineren Wanderungen erforschen wir die amphitheaterartige Schlucht Cathedral Gorge und den ausgetrockneten Flusslauf des Piccaninny Creek.

10 Purnululu Nationalpark

Der Tag steht zu weiteren Besichtigungen im Weltnaturerbe Purnululu Nationalpark zur Verfügung. Neben den Beehive Domes beeindruckt das Bergmassiv durch tiefe, palmenbewachsene Schluchten und andere faszinierende Sandsteinformationen. Wir erkunden die Mini Palms Gorge und Echidna Chasm, eine enge, rote Kluft. Optional können Sie das Sandsteinmassiv mit all seinen Formen und Farben aus der Luftperspektive bei einem Hubschrauber-Rundflug bestaunen. Anschließend verlassen wir den Nationalpark und gelangen durch die Osmand Ranges auf den Great Northern Highway.

11 Geikie Gorge Nationalpark

Unweit der alten Goldgräberstadt Halls Creek besichtigen wir die Ruinen aus der Zeit des ersten Goldrauschs sowie die fremdartige Felsformation "China Wall". Wir überqueren den größten Fluss der Kimberley, den Fitzroy River, und gelangen zum Geikie Gorge Nationalpark. Der in der Regenzeit gewaltige Fitzroy River hat diese Schlucht in einem ehemaligen, prähistorischen Riff geschaffen, welches sich jetzt in fremdartiger Weise über die Ebenen der umgebenden Landschaft erhebt. In der Geikie Gorge unternehmen wir eine kleinere Wanderung.

12 Tunnel Creek Nationalpark und Windjana Gorge Nationalpark

Auf Outback-Pisten erreichen wir wieder das prähistorische Riff und einen unterirdischen Wasserlauf darin, den Tunnel Creek. Wir durchwaten ihn, mit Taschenlampe ausgerüstet, und halten dabei Ausschau nach den hier lebenden Fledermäusen und Fliegenden Füchsen. In der Windjana Gorge, die das Zuhause für viele Süßwasserkrokodile ist, unternehmen wir eine kleinere Wanderung. Unter den zahllosen uns umgebenden Boab-Bäumen sehen wir einen über 1000 Jahre alten, dessen ausgehöhlter Stamm im 19. Jahrhundert als Gefängnis diente!

13 Broome

In Broome haben wir den Indischen Ozean und somit die Westküste Australiens erreicht. Der kleine Ort liegt auf einer Landzunge, umgeben von der türkisblauen Roebuck Bay auf der einen Seite und kilometerlangen weißen Sandstränden, von bizarren roten Felsformationen durchsetzt, auf der anderen. Broome hat ein eigenes, multikulturelles Flair und besitzt mit Cable Beach einen der weltbesten Badestrände. Der ideale Ort zum Entspannen und Reflektieren über die Erlebnisse der bisherigen Reise! Nachdem wir die wunderschöne Umgebung erforscht haben, steht der Rest des Tages zur freien Verfügung.

14 Dampier Peninsula und Cape Leveque

Von Broome aus erstreckt sich über 200 Kilometer nach Norden die Dampier Peninsula (Dampier-Halbinsel). Am nördlichen Ende der Halbinsel, dem Cape Leveque, verbringen wir die restlichen Stunden des Tages in einer unvergleichlich schönen Küstenlandschaft. Ein Höhepunkt ist das Erlebnis des Sonnenuntergangs über dem Indischen Ozean vor einer Kulisse glutroter Klippen am Strand!

15 Cape Leveque und Eco Beach

Am Vormittag entspannen wir beim Baden oder bei Strandspaziergängen rund um das Cape Leveque. Entlang der wunderschönen Küste der Dampier Peninsula befinden sich einige Aboriginal-Gemeinden. Eine davon ist Beagle Bay. Der Kirchenaltar der ehemaligen Mission ist einzigartig, da er vollends mit Perlmutt und Muscheln dekoriert ist. Weiter südlich erreichen wir den Eco Beach, wo wir erneut in abgelegener, traumhafter Umgebung, und doch in Komfort übernachten.

16 Eighty Mile Beach und Port Hedland

Am Eighty Mile Beach, welcher sich von einem Horizont zum anderen erstreckt, trifft die Great Sandy Desert auf den Indischen Ozean. Hier genießen wir die Romantik der Abgeschiedenheit am Meer. Anschließend verlassen wir die Kimberley und gelangen in die Hafenstadt Port Hedland. Dorthin werden große Teile des Eisenerzes aus der hiesigen Pilbara-Region auf einigen der längsten Züge der Welt transportiert, um auf riesigen Frachtern verschifft zu werden.

17 Pilbara

Auch die südlich der Kimberley angrenzende Pilbara begeistert uns mit Bilderbuch-Landschaften. Wir verlassen die Küste ins Landesinnere. Unser Ziel ist der Karijini Nationalpark, zweifelsohne einer der beeindruckendsten Australiens. Der Nationalpark befindet sich in der höchstgelegenen Gebirgskette Westaustraliens, der Hamersley Range. Jene ist von tief eingeschnittenen Schluchten durchzogen, deren Geologie unsere Vorstellung in die Entstehungszeit der Erde zurückversetzt!

18 Karijini Nationalpark

Wir erkunden verschiedene Schluchten des Nationalparks, wie Weano Gorge und Dales Gorge. Im Talboden erwartet uns eine andere Welt - hier sind wir von bis zu 2,5 Milliarden Jahren alten Gesteinen umgeben. Ganzjährig fließendes Wasser lässt - im Gegensatz zur Landschaft oberhalb der Schluchten - üppige Vegetation gedeihen. Bei kleineren Wanderungen erwarten uns erfrischende Pools und bezaubernde kleine Wasserfälle, die zum Abkühlen einladen! Am Rande der Schluchten bestaunen wir erneut anders geformte, riesige Termitenhügel. Vom Oxer Lookout haben wir einen einzigartigen Blick in die vier tiefsten Schluchten, die hier aufeinandertreffen: Weano, Red, Hancock und Joffre Gorge.

19 Durch Outback-Landschaften zurück zum Meer

Auf unserer weiteren Fahrt durch verschiedene Pilbara-Landschaften gelangen wir von der Hamersley Range zu Tafelbergen und lang gestreckten, roten Sanddünen. Lassen Sie Ihren Blick über die unendliche, menschenleere Natur gleiten! Mit unserer Ankunft in der kleinen Stadt Exmouth, am Fuße der Cape Range am Nordwest-Kap Australiens gelegen, erreichen wir wieder den Indischen Ozean.

20 Ningaloo Reef und Cape Range Nationalpark

Am Ningaloo-Korallenriff entspannen und baden wir an wunderschönen, weißen und fast menschenleeren Sandstränden. Optional können Sie über der bunten Welt der Korallen und Meerestiere direkt vom Strand aus schnorcheln oder einen Tagesausflug zum Tauchen am Riff unternehmen. In der Cape Range, einer zerklüfteten, von Canyons durchzogenen Felsenkette, machen wir eine kleine Wanderung in die Yardie Creek Gorge. Wir halten Ausschau nach der reichhaltigen Tierwelt, die im Nationalpark heimisch ist.

21 Coral Bay

In der Cape Range fahren wir in den Shothole Canyon sowie der Charles Knife Road am Canyonrand entlang, um verschiedene Perspektiven auf die zerklüfteten Felsen zu haben. An der Coral Bay am Ningaloo Reef besteht noch einmal die Möglichkeit zum Entspannen, Baden und Schnorcheln. Optional können Sie einen Ausflug mit dem Glasbodenboot unternehmen. Wir verbringen den Rest des Tages hier direkt am Traumstrand!

22 Shark Bay

Nach der Überquerung des Südlichen Wendekreises erreichen wir die kleine Stadt Carnarvon, das Zentrum der Gascoyne-Region. Anschließend gelangen wir zum Weltnaturerbe Shark Bay. Wir erkunden die Küste mit vielen außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten, z.B. Stromatolithen, den ersten lebenden Gebilden der Erde, und einem sagenhaften Strand, der nur aus Muscheln besteht. Von den Klippen halten wir Ausschau nach Haien, Rochen, Meeresschildkröten und Dugongs, die oft durch das seichte Wasser schwimmen.

23 Monkey Mia und Kalbarri Nationalpark

Nach dem Aufstehen erwarten wir Delfine, welche seit Jahrzehnten fast täglich an den Strand von Monkey Mia bis ins flache Wasser kommen. Weiter südlich erreichen wir den Kalbarri Nationalpark, je nach Jahreszeit dekoriert von Wildblumen. Wir fahren zur 80 Kilometer langen Schlucht des Murchison River. Einer der Höhepunkte unserer Besichtigungen dort ist Nature's Window, ein von der Natur geschaffenes Fenster in den Sandsteinfelsen.

24 Kalbarri

Am Vormittag gibt es mehr im Kalbarri Nationalpark zu entdecken! Je nach Ihrer Kondition können Sie eine kleine oder größere Wanderung unternehmen. Der Nationalpark grenzt in einer wunderbaren Küsten-Szenerie mit Kliffen und kleinen Stränden ans Meer. Im bedeutendsten Papageienzucht-Zentrum Australiens, der schönen Anlage "Rainbow Jungle", sehen wir die bunte Artenvielfalt der Vögel. Wir verbringen die restlichen Stunden des Tages in der entspannten Atmosphäre des kleinen Ortes Kalbarri, der an einer beschaulichen Bucht liegt.

25 Nambung Nationalpark (Pinnacles) und Yanchep Nationalpark

Unsere Fahrt führt über die Kleinstädte Geraldton und Dongara entlang des Indian Ocean Drive zum Nambung Nationalpark. Hier erwartet uns ein weiterer Höhe­punkt Australiens - die Pinnacles, fremdartige Kalksteinsäulen in ­futuristisch anmutender Landschaft! Riesige weiße Sanddünen finden sich in der Umgebung. Bevor wir Perth, die Metropole Westaustraliens, erreichen, machen wir Halt im Yanchep Nationalpark. Hier leben u.a. Kakadus, Koalas und viele Kängurus. Wir erleben die Tiere hautnah.

26 Perth

Ein Teil des Tages steht zu individuellen Besichtigungen und zum Bummeln in Perth, der Hauptstadt des Bundesstaates Western Australia, zur Verfügung. Ihr Reiseleiter macht Ihnen gern Vorschläge. Am Nachmittag ist Ihr Transfer zum Flughafen, von wo Ihr Abflug mit Singapore Airlines ist. Sie verlassen den Westen Australiens mit Eindrücken, die Sie ein Leben lang begleiten werden!

27 Ankunft in Deutschland

Nach kurzer Zwischenlandung in Singapur erreichen Sie am Morgen Frankfurt am Main. Ihre Rückfahrt mit der Bahn schließt sich auf Wunsch ohne Aufpreis an, oder Sie nehmen Ihren Lufthansa-Anschlussflug nach Hause. Ihre erlebnisreiche Reise geht zu Ende.

Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflug zwischen Frankfurt am Main und Australien mit Singapore Airlines (Teilstrecke Singapur-Darwin mit SilkAir) - andere Linienflüge auf Anfrage
  • Rail&Fly-Bahnzubringer ab/bis beliebigem Bahnhof in Deutschland zum/vom Flughafen Frankfurt (alternativ: Lufthansa-Zubringerflug zum/vom Flughafen Frankfurt auf Anfrage)
  • Reise gemäß Reiseverlauf inklusive aller Ausflüge, Besichtigungen, Eintrittsgelder und Gebühren (außer wenn als optional angegeben)
  • Fahrt im klimatisierten Geländewagen
  • Deutsche Reiseleitung von der Ankunft in Darwin bis zum Abflug von Perth
  • Unterkunft in Hotels, Motels oder Ferienapartments guten Standards / 5-mal in Deluxe Safarizelten oder Deluxe Cabins mit Dusche/WC
  • Täglich Frühstück und 6-mal Abendessen